BERICHTE

BERICHTE RUND UM DIE SCHULE

November 2021


Endlich wieder schwimmen

Wir freuen uns!!


Seit einigen Wochen ist die Schwimmhalle wieder für den Schulsport geöffnet und alle Kinder fiebern jede Woche ihrer Schwimmstunde entgegen. Für die Lehrkräfte geht es dabei nicht nur um die Wassergewöhnung. Wir haben das Privileg, ein Schwimmbad am Ort zu haben und sind darüber sehr glücklich.


Für die Kinder wird dabei der Unterschied von Baden und Schwimmen deutlich. Das Ziel ist, dass alle Kinder am Ende der Grundschule mit verschiedenen Schwimmstilen Bahnen schwimmen können. Sich sicher im Wasser bewegen zu können, mit Ausdauer und Technik ist für die körperliche Entwicklung sehr wichtig und was einmal gelernt wurde sitzt, auch im Sportunterricht. Wir freuen uns sehr, dass wir hierfür „Hilfsmittel“ bekommen haben, die den Kindern das Erlernen erleichtern.

Besonders dankbar sind die Lehrkräfte der Grundschule, dass sie Unterstützung ihrer Kollegin Frau Nießen bekommen. Sie kümmert sich liebevoll und mit Freude um die Kinder, die sich in dem Element Wasser noch unsicher fühlen. So bekommt jedes Kind die Möglichkeit in seinem Tempo den Anschluss an die Schulklasse zu erreichen. Damit der Spaß auch nicht zu kurz kommt und auch in den Freizeitstunden der Schwimmhalle die Kinder toben können, sind die zwei großen Matten eine wunderbare Bereicherung.


Wir sagen DANKE!

19. September 2020


Einschulungsfeier mal anders

Unsere Patoralreferentin Frau Kaminski folgte mit der Geschichte von Swimmy, der als kleiner Fisch Teil einer großen Gemeinschaft wurde, so wie die ErstklässlerInnen nun mit ihrer ganz eigenen Persönlichkeit ein Teil unserer Schulgemeinschaft werden. Nach dem Segensspruch wurden von einem Teil der Klasse 2a „Der Hai und der Kuckuck“ und von einem Teil der Klasse 2b der Tinto-Rap präsentiert. Danach durften die neuen ErstklässlerInnen endlich ins Schulhaus, ihr Klassenzimmer erkunden und mit Frau Klose ihre erste Schulstunde erleben. Die Eltern erhielten noch ein paar wichtige Informationen von der Schulleitung und warteten dann geduldig in einem anderen Teil des Außengeländes auf ihre Schulkinder.

 

Denn um 10.00 Uhr kam zweite Gruppe von 18 aufgeregte ErstklässlerInnen, um ebenfalls begrüßt und gesegnet zu werden. Nachdem ein anderer Teil der Klasse 2a den „Hai und Kuckuck“ gezeigt und ein anderer Teil der Klasse 2b den Tinto-Rap gerappt hatten, durften auch diese Kinder ins Schulhaus zu ihrer ersten Schulstunde mit Frau Helmcke.

 

 

Am Samstag, den 19. September fand die Einschulung unserer neuen ErstklässlerInnen statt – dieses Jahr unter besonderen Bedingungen. So traf sich um 9.00 Uhr zunächst eine Gruppe mit 17 aufgeregten ErstklässlerInnen, um endlich ein Schulkind zu werden und die erste Stunde ihres Lebens zu erleben.


Frau Kuhn-Bender begrüßte die Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern in gebotenem Abstand im Schulgarten und „klatschte erstmal was vor“. Mit einer kurzen Ansprache hieß sie die neuen Erstklässler herzlich willkommen.


Nach den Schulstunden hatten die Eltern die Möglichkeit in Kleingruppen ins Klassenzimmer zu kommen und zu sehen, wo ihre Kinder nun einen Teil ihres Tages verbringen werden.

Wir bedanken uns für die Geduld und das Verständnis der Eltern, die man aufgrund der aktuellen Situation und der damit verbundenen Abläufe aufbringen musste. Ein herzliches Dankeschön an Frau Kaminski für die kurze und schöne Segnung der Kinder. Vielen Dank an alle ZweitklässlerInnen, die durch ihre Beiträge zu einer netten Gestaltung der Einschulungsfeier beigetragen haben, und an Frau Hammer und Frau Kasal für die Vorbereitung der Beiträge.